25. März 2020 12:42 Uhr

PSA-Screening: S3 Leitlinie zum Prostatakarzinom bietet Orientierung

Das PSA-Screening zwischen Überdiagnose und Unterdiagnose, zwischen Tumorerkennung und Patientenbeunruhigung. Das DGU-Positionspapier kritisiert am IQWIG-Vorbericht, dass er nicht alle Studiendaten berücksichtigt hat. Es verweist darauf, dass die S3-Leitlinie der DGU Prostatakarzinom wesentlich differenzierter Anleitung zur Beratung des Patienten vor einem PSA-Screening gibt, die insbesondere auch eine unerkannte Metastasierung vermeiden lassen.

 

>>Stellungnahme der DGU zum Abschlussbericht des IQWIG "Prostatascreening mittels PSA-Test"

>> Sehen Sie hier das Interview mit Prof. Rassweiler

>> Sehen Sie hier das Interview mit Prof. Michel

>> DGU-Stellungnahme zum IQWiG-Vorbericht "Prostatakrebsscreening mittels PSA-Test"

>> Lesen Sie das DGU-Positionspapier

zur Übersicht